Kathrein, Orange und Nokia planen 5G-Antennensystem

Kathrein, ein Spezialist für Kommunikationstechnik, der französische Telekommunikationskonzern Orange und der Netzwerkspezialist Nokia, wollen „die Weichen für den Einsatz von 5G-Technologie in der Praxis stellen,“ heißt es in einer Pressemitteilung. Damit das gelingt, wurde in Paris ein neuartiges Antennsystem vorgestellt, das 5G-fähige MIMO-Technologien mit den Standards für bestehende Mobiltechnologien wie zum Beispiel LTE (4G) kombiniert.

Aufgrund eines massiven Platzmangels, war es bislang kaum möglich bestehende Antennenstandorte 5G- fähig zu machen. Anders bei der nun vorgestellten Lösung, die es ermöglicht, Antennenstandorte ohne zusätzlichen Platzbedarf und bei einem optimalen Kosten-Nutzen-Verhältnis so aufzurüsten, dass mobile Dienste der nächsten Generation sicher bereitgestellt werden können.

Bis Mitte 2019 sollen bis zu 30 Prozent aller Antennenstandorte in Frankreich mit der 5G-Lösung bestückt sein.
Bis Mitte 2019 sollen bis zu 30 Prozent aller Antennenstandorte in Frankreich mit der 5G-Lösung bestückt sein.

Bis Mitte 2019 will Orange diese 5G-Lösung an bis zu 30 Prozent aller Antennenstandorte in Frankreich einsetzten. Zudem sind weitere internationale Rollouts geplant, etwa in Rumänien, der Slowakei und Polen. Ab dem Jahr 2020 soll 5G als Standart eingeführt werden und somit die Übertragungsgeschwindigkeit und die Datenmengen im Mobilfunksektor vervielfachen.

Basis für leistungsstarke Ultra-Breitband-Lösungen

Die neue Lösung integriert als erstes System weltweit eine passive Multiband-Antenne und eine sogenannte „massive adaptive MIMO- Antenne“ in einer einzigen Einheit.

„Die passive und adaptive Antenne (PAA) von Nokia kombiniert die neuesten Antenneninnovationen und ebnet den Weg zu 5G, indem sie die Vorteile der innovativen Cloud- basierten, hochskalierbaren AirScale Radio Access-Lösung nutzt,“ heißt es von den Projektpartnern. „Die neue Technologie bildet die Basis zur Bereitstellung leistungsstarker Ultra- Breitband-Lösungen und bereitet Telekommunikationsunternehmen den Weg zur 5G-Technologie in der Praxis.“

„5G wird eine Schlüsseltechnologie für neue Anwendungen für Privatkunden und Unternehmen sein.“

Die Kooperation profitiert von der Erfahrung von Kathrein in Entwicklung, Fertigung und Einsatz von Hochleistungsantennen. Das Unternehmen ist Spezialist in der Multiband-Antennentechnologie mit integrierten 4×4-MIMO-Funktionen in Sub-6-GHz-Multiband- Konfigurationen. Nokia bringt sein Know-how in der MIMO- Technologie ein und entwickelt seit vielen Jahren aktive Antennentechnologien. Der Netzausrüster bietet eine breite Palette von leistungsstarken aktiven Antennenlösungen, sowohl für bestehende Netzwerktechnologien als auch für den Zukunftsstandard 5G.

„Nokia und Kathrein kombinieren auf einzigartige Weise Innovation und Erfahrung, bei Smart-Radio- wie auch bei Radiofrequenz- Lösungen. Gemeinsam mit der Orange Group ebnen wir den Weg zu 5G“, sagt Anton Kathrein, CEO der Kathrein-Gruppe. „Nokia bietet innovative Site-Lösungen für die 5G-Bereitstellung. Wir entwickeln mit Orange und Kathrein eine einzigartige Lösung, mit der wir bestehende Antennenstandorte optimal ausnutzen können“, wird Rauno Jokelainen, Vice President der Nokia Smart Radio Development Unit, in der Mitteilung zitiert.

„5G wird eine Schlüsseltechnologie für neue Anwendungen für Privatkunden und Unternehmen sein. Orange arbeitet mit seinen Partner bereits an Einsatzstrategien, um eine zügige und effiziente Einführung in unseren Märkten zu ermöglichen“, erklärt Arnaud Vamparys, SVP Radio Networks & 5G-Gruppenleiter der Orange Group.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.