Neue Technologien für die Verkehrsplanung

Die Digitalisierung ermöglicht heute neue Formen der Verkehrsplanung. Mithilfe moderner Technologien können Verkehrsströme exakter und schneller dargestellt werden. So erhalten Verkehrsbetriebe künftig fundiertere Aussagen zu Verkehrsströmen. Motionlogic und PTV sind zu diesem Zweck eine wegweisende Kooperation eingegangen. Diese wurde im Rahmen eines Pilotprojekts mit einem neuen Verkehrsmodell für die Stadt Karlsruhe bereits erfolgreich erprobt.

„Wir können durch die Kombination von Schwarmdaten aus dem Mobilfunknetz der Deutschen Telekom und unserer Spezial-Software den städtischen Verkehr optimieren“, sagt Frédéric Reutenauer, Vice President Projektmanagement & Services der PTV. Einzelne Verkehrsbezirke können nun ebenso sichtbar gemacht werden wie der Anteil der Verkehrsteilnehmer, der von z.B. Bezirk A nach Bezirk B fährt. Neu ist, dass dafür genaue Quell-Ziel-Matrizen auf Basis der Schwarmdaten genutzt werden können. Diese Aussagen über die Start- und Endpunkte des städtischen Verkehrs spielen für Verkehrsplaner eine wichtige Rolle. Bislang wurden Annahmen zu Zielen sehr häufig über Verkehrsbefragungen modelliert. Doch diese sind aufwändig, kostenintensiv und führen nicht immer zu statistisch belastbaren Aussagen. Zudem können die Verkehrsströme nun auf Stundenbasis ermittelt werden und damit deutlich genauer als bisher.






Durch die Kooperation zwischen Motionlogic
und PTV können Städte und Kommunen erstmals die tatsächliche Verkehrsverflechtung zwischen ihren Verkehrsbezirken darstellen. Verschiedene Szenarien für den Individual- und den öffentlichen Verkehr können so vorausschauend simuliert und geplant werden, sowohl für umfassende großflächige Verkehrsmodellierung als auch auf der detaillierten kleinteiligen Ebene. Damit können Verkehrsbetriebe jetzt das tatsächliche Nachfrageverhalten erkennen, bestehende und neue Konzepte darauf ausrichten und Kapazitäten kundengerecht bereitstellen.

Motionlogic ist ein auf Datenanalysen spezialisiertes Unternehmen, das aus den Telekom Innovation Laboratories, dem Forschungs- und Entwicklungsbereich der Deutschen Telekom, entstanden ist. Seit März 2015 bietet Motionlogic datenschutzkonforme Analysen von Verkehrs- und Bewegungsströmen, die auf anonymisierten Signalisierungsdaten aus dem Mobilfunknetz basieren. Damit sind aggregierte Analysen möglich, die bislang nicht oder nur mit einem sehr hohen Aufwand erstellt werden konnten. Die PTV Group ist ein in Karlsruhe ansässiger Verkehrsexperte, dessen Spezial-Software die Visualisierung, Modellierung und Optimierung von Verkehr unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.