DNA-Daten: Telekom sichert für bio.logis genetische Information in der Cloud

Humangenetiker bieten genetisches Informationsmanagement für die Nutzung von DNA-Daten in der medizinischen Praxis

Die Deutsche Telekom hat mit der bio.logis Genetic Information Management GmbH einen Vertrag über die sichere und datenschutzkonforme Speicherung und Verarbeitung von genetischen Informationen in einer Private-Cloud-Umgebung geschlossen. Hierbei handelt es sich um individuelle genetische Informationen und persönliche Analysereports von Patienten und gesunden Personen, die unter dem Dach der bio.logis-Gruppe erstellt werden. Die individuellen genetischen Informationen befinden sich in einem persönlichen Datenspeicher, der sich über ein von bio.logis entwickeltes Online-Portal einsehen lässt. Alle Daten sind durch Anonymisierung gesichert und ausschließlich mit dem anonymen Benutzernamen abrufbar. Ein Rückschluss von diesem Benutzernamen auf Personendaten ist niemandem außer dem Nutzer selbst möglich. Zusätzlich sind die Daten und der Zugriff durch Verschlüsselung geschützt. „Bei der Verarbeitung von DNA-Informationen und dem Zugang dazu hat das Vertrauen des Nutzers höchste Priorität“, sagt Daniela Steinberger, Geschäftsführerin der bio.logis Genetic Information Management GmbH „Neben einem möglichst einfachen Zugang zu medizinischen Informationen, Interpretationen und Erklärungen ist der hochsichere und verantwortungsbewusste Umgang mit diesen persönlichen Daten unverzichtbar. Deshalb haben wir uns für die Telekom als Partner entschieden.“

Telekom: Gesundheitsbranche hinkt Autoindustrie zehn Jahre hinterher

Die Telekom betreibt diese Datenbank in einer Private Cloud in einem ihrer hochsicheren Rechenzentren in Deutschland. „In vielen Industriesektoren betreiben wir bereits sehr erfolgreich Cloud-Lösungen für unsere Kunden“, sagt Dr. Axel Wehmeier, Leiter der Gesundheitssparte Telekom Healthcare Solutions. „Dieses Know-How vermarkten wir jetzt ganz bewusst im Gesundheitssektor, denn im Vergleich beispielsweise zur Automobilindustrie hinkt die Gesundheitsbranche in Deutschland um mindestens ein Jahrzehnt hinterher.“

DNA-Daten kommen aus der Private Cloud verschlüsselt und anonymisiert

Die genetischen Informationen sind jedoch nicht dauerhaft auf dem Portal gespeichert, sondern werden jeweils auf Anforderung des Nutzers live aus einer Datenbank in der Cloud abgerufen. Da die Daten verschlüsselt abgelegt sind, ist es selbst Administratoren im Rechenzentrum nicht möglich, die personenbezogenen Daten zu lesen. Damit erfüllt der Service sämtliche strengen Datenschutzbestimmungen in Deutschland. Das Online-Portal wird bereits von ersten klinischen Einrichtungen zum genetischen Informationsmanagement genutzt.

Arbeitsschwerpunkt der bio.logis Genetic Information Management GmbH ist die Entwicklung von Informationssystemen zur Analyse des genetischen Codes. Sie liefern automatisiert erstellte Analysereports, die Aufschluss über die individuelle genetische Veranlagung eines Menschen geben. Aus den Daten können Ärzte z.B. Informationen zur patientenspezifischen Wirkung von Medikamenten sowie geeignete Maßnahmen für die Therapie und zur Vorbeugung bestimmter erblicher Erkrankungen ableiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.