HD Live Map von HERE soll Weg zum automatisierten Fahren ebnen

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat HERE, ein Unternehmen für digitale Karten und ortsbezogene Technologie, die HERE HD Live Map vorgestellt. Dabei handelt es sich nach Angaben des Unternehmens um die modernste cloudbasierte Karte, die derzeit kommerziell für Fahrzeuge verfügbar ist. Sie steht ab sofort für sogenannte vernetzte Fahrzeuge in Nordamerika und Westeuropa zum Einsatz bereit. Die HD Live Map bietet den Angaben zufolge eine hochpräzise und dynamische Darstellung der Straßenumgebung. Sie ermöglicht es dadurch einem Fahrzeug, jenseits der Reichweite seiner Sensoren gewissermaßen „um die Kurve“ zu schauen. Damit trägt sie zur Verbesserung von Fahrerassistenzsystemen und automatischen Fahrfunktionen bei, um das Autofahren angenehmer zu gestalten.

Das Produkt HD Live Map besteht aus unterschiedlichen Datenschichten, die in einem kachelbasierten Format bereitgestellt werden. Die Karte beinhaltet Daten von längerfristiger Relevanz wie fahrspurgenaue Informationen über das Straßennetzwerk, Daten von kurzfristiger Relevanz, zum Beispiel über Straßenbauarbeiten, Verkehr und Unfälle, sowie Analysedaten wie Geschwindigkeitsprofile. Basierend auf Daten über das menschliche Fahrverhalten liefern sie einem Fahrzeug Informationen, wie es in einer bestimmten Situation fahren kann.

Ein wichtiges Bauteil für die Autoindustrie

Auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren profitiert die Automobilindustrie bereits heute von der neuen Generation von Fahrerassistenzsystemen, die vernetzt und cloudbasiert ist. Die HERE HD Live Map ermöglicht es Autoherstellern nach Angaben des Herstellers nun, Fahrerassistenzfunktionen wie den Abstandsregeltempomaten, das adaptive Kurvenlicht oder Kurvengeschwindigkeitswarnungen zu erweitern. Echtzeitnah bietet sie demnach Zugang zu hochpräzisen und verlässlichen Informationen über die Umgebung. So kann die Industrie mit Hilfe der Karte Fahrern helfen, das nötige Vertrauen aufzubauen, um die zunehmende Automatisierung von Fahrzeugen zu akzeptieren.


Floris van de Klashorst, Vice President Automotive, HERE, sagt: „Wenn Autos zunehmend automatisiert fahren, müssen sich Fahrer sicher sein können, dass ihr Auto in bestimmten Situationen die richtige Entscheidung trifft. Verlässliche Echtzeitinformationen über die Straßenverhältnisse in der näheren und weiteren Umgebung sind von entscheidender Bedeutung, um dieses Vertrauen aufbauen zu können. Unsere HD Live Map erfüllt genau diesen Zweck. Wir sind überzeugt, dass sie in der Art eines intelligenten Sensors zu einem äußerst wichtigen Bauteil für die Autoindustrie werden wird.“

Die erste sich selbständig aktualisierende Karte

Die HERE HD Live Map ist die erste digitale Karte von HERE, die sich selbständig aktualisiert. Dies geschieht durch verschiedene Arten der Aggregation und Verarbeitung von Sensordaten, so dass die Kartendaten echtzeitnah an vernetzte Fahrzeuge gesendet werden können. Sollten Fahrzeugsensoren beispielsweise eine aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzung entdecken, die noch nicht in der Karte verzeichnet ist, aktualisiert sich die Karte entsprechend und stellt anderen Autos diese aktuelle und korrekte Information zur Verfügung. Dies ist wichtig für Fahrerassistenzfunktionen wie den Abstandsregeltempomaten.

In ähnlicher Weise würde sich die Karte auch aktualisieren, wenn die Fahrzeugsensoren eine aktuelle Fahrspursperrung entdecken. Andere Fahrzeuge könnten sich dadurch bereits frühzeitig auf einen Spurwechsel einstellen oder bei starkem Verkehrsaufkommen sogar ihre Route ändern. Die HERE HD Live Map stellt ihre Inhalte für vernetzte Fahrerassistenzfunktionen über hochaktuelle, jeweils aus mehreren Datenschichten bestehende Kartenausschnitte bereit. Dazu gehören dynamische Verkehrsflussinformationen, Echtzeitinformationen über Vorfälle und Daten über Geschwindigkeitsprofile von vernetzten Fahrzeugen und anderen Geräten wie Smartphones und PNDs (Personal Navigation Devices).

Die HD Live Map ist offenbar so effizient, dass sie nur wenig Speicherplatz benötigt. Die Datenschicht für neue Ereignisse lässt sich aktualisieren, ohne dass die gesamte Karte ein Update benötigt. Die kompakte Größe der einzelnen Kartenausschnitte ermöglicht eine sehr effiziente Datenübertragung, welche die Mobilfunknetze schont.

Auf dem Weg Richtung automatisiertes Fahren

In naher Zukunft wird die HD Live Map eine noch größere Anzahl an Daten über die HERE Plattform nutzen, um Fahrern und Fahrzeugen einen besseren Überblick über die aktuellen Verhältnisse auf der vor ihnen liegenden Strecke zu geben. Mit der zunehmenden Fahrzeugvernetzung ist die HERE HD Live Map in der Lage, als unabhängige Location Cloud wachsende Mengen an Daten aus einer Vielzahl von Quellen, insbesondere aus Fahrzeugsensoren, echtzeitnah zu aggregieren, verarbeiten und an Fahrzeuge zu senden. Diesbezüglich sondiert HERE derzeit die Anreicherung seiner Plattform mit aktuellen Sensordaten aus den Fahrzeugflotten von Audi, BMW und Mercedes-Benz. Davon würden alle Hersteller, welche die HD Live Map einsetzen, profitieren.

Zu Testzwecken hat HERE bereits mehr als zehn Unternehmen aus der Automobilindustrie Teile oder das volle Leistungsspektrum der HD Live Map zur Verfügung gestellt. Viele davon nutzen HD Live Map Kartendaten, die HERE seit dem vergangenen Jahr für ausgewählte Streckenabschnitte im Silicon Valley und in Michigan in den USA, in Deutschland, Frankreich und Japan zur Verfügung stellt. Mit der jetzigen Verfügbarkeit der HD Live Map in Nordamerika und Westeuropa ist HERE nach eigenen Angaben in der Lage, Autoherstellern weiter dabei zu helfen, die Entwicklung des automatisierten Fahrens zu vertiefen und voranzutreiben. Indem HERE immer größere Testgebiete unterstützt, wird HERE seine HD Live Map im Zusammenspiel mit den Herstellern stetig verbessern um sicherzustellen, dass sie deren Anforderungen sowohl heute als auch in Zukunft optimal erfüllt.

Hinter HERE steht ein Konsortium diverser Automobilhersteller. Mehr über HERE und die Arbeit zum vernetzten und automatisierten Fahren unter http://360.here.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.