Cloud-Transformation leicht gemacht: T-Systems und OneLogin machen aus 4.000 Schnittstellen eine

Viele Unternehmen nutzen Cloud-Dienste unterschiedlicher Anbieter. Für die Nutzer bedeutet das in der Regel, sich parallel in mehreren Cloud-Portalen anmelden zu müssen. Einfacher geht es für T-Systems-Cloud-Kunden jetzt dank einer neuen, in Europa einzigartigen Partnerschaft mit OneLogin. Mit einer Lösung des Spezialisten für Identity- und Access-Management (IAM) melden sich Cloud-Nutzer unabhängig von der Anzahl der genutzten Cloud-Dienste und -Anbieter sowie dem Endgerät zentral über ein Online-Portal an und haben dann direkten Zugriff auf alle gebuchten Cloud-Services sowie auch vorhandene Geschäftsanwendungen.

Die OneLogin-Lösung verwaltet die Identitäten über alle Anwendungen hinweg zentral, sowohl in der Cloud als auch der klassischen Applikationswelt (Hybrid). Authentifizierungsverfahren wie Single Sign On oder Zwei-Faktor-Autorisierung laufen im Hintergrund ab. Den Identity und Access Management as a Service (IDaaS) stellen T-Systems und OneLogin gemeinsam aus einem der Cloud-Rechenzentren der Telekom in Deutschland bereit. OneLogin stellt über 4.000 vorgefertigte Konnektoren für Anwendungen zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem Konnektoren für die von T-Systems angebotenen Cloud-Services wie Microsoft Office 365, Salesforce.com oder Successfactors.



„OneLogin adressiert mit ihrem Identitätsmanagement auch zukünftige Anforderungen an Cloud- und Digitalisierungslösungen und erleichtert Endanwendern und Administratoren die Arbeit mit unserem Multi-Cloud-Ecosystem“, sagte Frank Strecker, verantwortlich für Cloud und Cloud-Partner in der Digital Division von T-Systems, „unsere Zusammenarbeit ist auch Ausdruck unserer hohen Kompetenz als technologieunabhängiger Cloud-Integrator – wir machen es unseren Kunden so einfach wie möglich, Cloud-Services zu nutzen.“

„Wir sind stolz, mit T-Systems den marktführenden Cloud-Dienste-Anbieter im europäischen Markt für uns als Partner gewonnen zu haben. Wir freuen uns, für Unternehmen eine innovative, dynamische und sichere IAM-Plattform gemeinsam bereitstellen zu können“, erklärt Per Stritich, Vice President EMEA, OneLogin.

Die Telekom will ihren Umsatz mit der Cloud für Geschäftskunden bis Ende 2018 verdoppeln. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz mit Cloud-Lösungen allein bei T-Systems bereits deutlich zweistellig. Dabei nutzen Kunden bislang überwiegend die besonders abgesicherte Private Cloud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.